Ladenkasse

Kassennachschau: Neues BMF-Schreiben klärt Rechte und Pflichten

Das „Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen“ sieht seit Jahresanfang die Kassennachschau vor. Damit hat die Finanzverwaltung ein umstrittenes Mittel an die Hand bekommen, die Kassenaufzeichnung und Buchführung Ihrer Mandanten auch ohne Ankündigung zu prüfen.

Mit Schreiben vom 29.05.2018 hat das BMF jetzt erstmals genauere Hinweise zur Kassennachschau veröffentlicht. Darin erklärt: Welche Aufzeichnungssysteme sind betroffen? Was dürfen die Prüfer? Welche Maßnahmen sind möglich? Und welche Aufzeichnungen müssen Mandanten vorlegen? Klicken Sie hier und lesen Sie jetzt weiter!

Kassennachschau ab 2018: Wie Sie Ihre Mandanten optimal vorbereiten

Unerwarteter Besuch ist so eine Sache. Manchmal möchte man dem Gast lieber nicht die Türe öffnen – Ihre Mandanten können mit Sicherheit ein Lied davon singen. Denn mit der Lohnsteuer- und Umsatzsteuernachschau hat die Finanzverwaltung bereits zwei Instrumente an der Hand, mit denen sie bei ihnen unangekündigt prüfen darf. Und mit der Kassennachschau kommt ab 2018 noch ein Drittes hinzu, das Ihre Mandanten schon jetzt stark verunsichert.

Was Sie zum „Schreckgespenst“ Kassennachschau ab 2018 wissen müssen, um Ihren Mandanten mit gutem Rat zur Seite zu stehen, erfahren Sie im heutigen Artikel: Im Folgenden gehen wir unter praktischen Aspekten auf die Neuregelung rund um die Kassennachschau ein. Klicken Sie hier und lesen Sie weiter!

BFH entscheidet: „Schuhkarton-Buchführung“ bei offener Ladenkasse ist zulässig

Ordnungsmäßigkeit der Buchführung, Vollständigkeit der Aufzeichnungen und Zeitreihenvergleich sind die Voraussetzungen, auf die es in den meisten Betriebsprüfungen bei bestimmten Branchen ankommt. Dies betrifft vor allem die Betriebe mit hohen Bareinnahmen.

Der BFH hat in einem Verfahren im Rahmen des vorläufigen Rechtsschutzes zu einigen Aspekten dieser Probleme Stellung genommen. Das Gute: Die Anforderungen an die Aufzeichnung der Bareinnahmen bei einem 4/3-Rechner sind dabei aus Sicht der Richter nicht allzu hoch. Hier klicken und weiterlesen!