Entwurf Jahressteuergesetz

Jahressteuergesetz 2017: Bundesrat gibt seine Zustimmung

Es ist vollbracht: Am 16.12.2016 hat nun auch der Bundesrat dem Jahressteuergesetz 2017 (BEP-Umsetzungsgesetz) zugestimmt. Damit ist der Weg für das Gesetz frei! Die Verkündung im BGBl wird in der zweiten Januarhälfte 2017 erwartet – größtenteils tritt es aber bereits rückwirkend zum 1.1.2017 in Kraft.

Mit dem Gesetz werden im Wesentlichen die von der OECD vorgelegten Empfehlungen zur Verhinderung von Gewinnverkürzungen und -verlagerungen. Daneben enthält es nun auch eine Vielzahl an weiteren Steueränderungen quer durch die wichtigsten Steuergebiete.

BEPS-Umsetzungsgesetz: Harsche Kritik während Anhörung im Bundestag

Die Pläne der Bundesregierung zur besseren Erfassung von im Ausland steuerfrei oder gering besteuerter Einkünfte sind bei einer öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses bei den meisten Sachverständigen auf starke Kritik gestoßen – das geht aus der entsprechenden hib-Meldung vom 20.10.2016 hervor.

Das BEPS-Umsetzungsgesetz (auch bekannt als Jahressteuergesetz 2017) steht damit unter keinem guten Stern. Klicken Sie hier: Die entsprechende hib-Meldung haben wir in diesem Beitrag für Sie aufbereitet!

Teil 5: StÄndG 2015 – Änderungen der Umsatzsteuer und Abgabenordnung

Wichtige Steueränderungen für 2015 und 2016: Mit dem fünften Teil endet unsere Artikelserie zum Steueränderungsgesetz 2015 (auch bekannt als Jahressteuergesetz 2016). In diesem Teil erhalten Sie alle relevanten Informationen zu den geplanten Änderungen der Umsatzsteuer und der Abgabenordnung.

Zu einer kleinen Sensation kommt es in der Abgabenordnung. Denn endlich wird die – seit Jahren geplante – Wirtschaftsidentifikationsnummer eingeführt. Klicken Sie hier und lesen Sie weiter!

Teil 4: StÄndG 2015 – Änderungen der Grunderwerbssteuer und der Erbschaftsteuer

Wichtige Steueränderungen für 2015 und 2016: Behalten Sie auch weiterhin den Überblick über die geplanten Änderungen durch das Steueränderungsgesetz 2015 (auch bekannt als Jahressteuergesetz 2016).

Lesen Sie deshalb heute im 4. Teil unserer Artikelserie zum Jahressteuergesetz 2016 die wichtigsten Änderungen der Grunderwerbssteuer und der Erbschaftsteuer.

Teil 3: StÄndG 2015 – Änderungen der Umwandlungssteuer

Wichtige Steueränderungen für 2015 und 2016: Einige Änderungen kommen im Umwandlungssteuerrecht auf uns zu. So sollen beispielsweise mehrere Lücken durch das Steueränderungesetz 2015 (auch bekannt als Jahressteuergesetz 2016) geschlossen werden, die in der Vergangenheit gezielt für eine systemwidrige Steuergestaltung ausgenutzt wurden, wie z.B. beim sogenannten Porsche-VW-Deal.

Klicken Sie hier und lesen Sie die wichtigsten Änderungen des UmwStG im 3. Teil unserer Artikelserie zum JStG 2016!

Teil 2: StÄndG 2015 – Änderungen der Körperschaftsteuer

Wichtige Steueränderungen für 2015 und 2016: Im Rahmen des Steueränderungsgesetz 2015 (auch bekannt als Jahressteuergesetz 2016) kommen auf Unterstützungskassen in Form von Kapitalgesellschaften umfassende Änderungen zu (dazu weiter unten mehr). Ebenso soll eine Einschränkung der Verlustabzugsbeschränkung in § 8c Abs. 1 Satz 5 KStG erfolgen.

In 2. Teil unserer Artikelserie stellen wir Ihnen die wichtigsten Änderung durch das JStG 2016 im Körperschaftsteuergesetz vor. Klicken Sie hier und lesen Sie weiter!

Teil 1: StÄndG 2015 – Änderungen des Einkommensteuergesetz

Wichtige Steueränderungen für 2015 und 2016: Ein Großteil der im Rahmen des Steueränderungsgesetz 2015 (auch bekannt als Jahressteuergesetz 2016) geplanten Maßnahmen sieht Neuerungen im EStG vor. Neben einer Änderung des Teileinkünfteverfahrens ist auch eine Anpassung des ertragssteuerlichen Inlandsbegriffs geplant. Ebenso wird der Steuerabzug nach § 44 EStG neu gefasst.

Im 1. Teil unserer Artikelserie stellen wir Ihnen die wichtigsten Änderung des EStG durch das Jahressteuergesetz 2016 am Einkommensteuergesetz vor. Klicken Sie hier und lesen Sie weiter!

JStG 2016 – Die wichtigsten Änderungen in der Übersicht

Das Steueränderungsgesetz (auch bekannt als StÄndG 2015, JStG 2016) verspricht auf über 100 Seiten umfassende Änderungen im Steuerrecht 2015/2016. Nicht jeder hat die nötige Zeit (und Muse), um sich ausführlich mit dem neuen Gesetzesvorhaben der Regierung zu beschäftigen.

Für Sie bereiten wir deshalb die wichtigsten Änderungen in EStG, KStG, AO und anderen steuerlichen Bereichen in dieser Artikelserie kurz und prägnant auf. Klicken Sie hier

JStG 2016 – die Stellungnahme des Bundesrats

Am 8.5.2015 stand das GzUdPe-ZollkodexAnpG (besser bekannt als JStG 2016) auf dem Prüfstand des Bundesrats. Der ist aber alles andere als zufrieden mit dem Entwurf. Denn unberücksichtigt bleiben zu viele der bereits zum JStG 2015 gemachten Vorschläge, welche die Regierung eigentlich mit dem JStG 2016 aufgreifen sollte.

Eine Zusammenfassung der Stellungnahme haben wir für Sie hier aufbereitet. Klicken Sie hier und lesen Sie weiter

JStG 2015 hebt BFH-Rechtsprechung zu Betriebsveranstaltungen auf!

Die Bundessteuerberaterkammer hat eine erste Stellungnahme zum Jahressteuergesetz 2015 abgegeben. Dabei kritisiert die Kammer, dass das JStG 2015 die Rechtsprechung des BFH mal wieder aus rein fiskalischen Motiven aushebelt. Diesmal im Bereich „Betriebsveranstaltungen.“ Wichtige Güter wie Steuergerechtigkeit, -systematik und -gerechtigkeit seien bei dieser Vorgehensweise in Gefahr. Was die BStBK im Detail kritisiert und warum die Kammer Recht hat, lesen Sie im folgenden Beitrag.

Lesen Sie hier mehr zur Kritik der BStBK am JStG 2015.