Steuergesetze 2010: Was plant Schwarz-Gelb für die Steuerzahler?

Die neue schwarz-gelbe Bundesregierung will ihren Koalitionsvertrag bis Anfang November unterschrieben haben. Dabei halten CDU/CSU und FDP trotz der aktuellen Neuverschuldung in Rekordhöhe an ihren vor der Wahl geäußerten Versprechen fest, die Steuern zu senken. Dies wollen sie vor allem als Entlastung von Familien und Geringverdienern bei der Einkommensteuer realisieren. Ob dies noch im Zuge eines Jahressteuergesetzes 2010 (JStG 2010) oder in Form einzelner Steuergesetze für 2010 geschieht, ist weiterhin offen. Continue reading

Bürgerentlastungsgesetz: Das ändert sich ab 2010

Ab dem 01.01.2010 gelten die Neuregelungen des Gesetzes zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen (Bürgerentlastungsgesetz Krankenversicherung). Kernpunkt des Bürgerentlastungsgesetzes sind deutlich verbesserte Abzugsmöglichkeiten für Versicherungsbeiträge. Daneben bringt es eine Reihe weiterer Änderungen mit sich, die jahressteuergesetz.de als Übersicht für Sie zusammengestellt hat. Continue reading

Variabler Lohnsteuerabzug bei Ehegatten ab 2010

Nicht dauernd getrennt lebende Eheleute können seit Jahren zwischen zwei verschiedenen Steuerklassenkombinationen wählen. Die Kombination IV/IV geht davon aus, dass die Ehegatten gleich viel verdienen. Die Steuerklassenkombination III/V ist so gestaltet, dass die Summe der Steuerabzugsbeträge für beide Ehegatten in etwa der gemeinsamen Jahressteuer entspricht, wenn der in Steuerklasse III eingestufte Ehegatte 60 % und der in Steuerklasse V eingestufte Ehegatte 40 % des gemeinsamen Arbeitseinkommens erzielt.
Ab 2010 können die Eheleute statt III/V erstmals ein neues Faktorverfahren anwenden. Diese mit dem Jahressteuergesetz (JStG) 2009 eingeführte Regelung führt zu einem gerechteren monatlichen Lohnsteuerabzug. Hierbei gelten die Steuerklassen IV/IV, die sich nach dem Verhältnis der voraussichtlichen Jahreseinkommensteuer für beide Partner zur Summe der Lohnsteuer jedes Gatten ergeben. Continue reading

Wahlprogramme 2009: Steuerpolitische Forderungen im Vergleich

Inzwischen haben alle der im Bundestag vertretenen Parteien ihre Regierungs- oder Wahlprogramme für die Bundestagswahl 2009 veröffentlicht. Angesichts der angespannten Haushaltslage sind die steuer- und finanzpolitischen Spielräume eng – dennoch locken alle Parteien mit steuerlichen Entlastungen. Die wichtigsten steuerpolitischen Forderungen für die kommende Legislaturperiode hat jahressteuergesetz.de für Sie zusammengefasst. Erst nach der Bundestagswahl 2009 wird sich zeigen, welche Maßnahmen tatsächlich in das Jahressteuergesetz (JStG) 2010 Eingang finden.

Continue reading

Jahressteuergesetz 2010

Sobald der Referentenentwurf zum Jahressteuergesetz (JStG) 2010 vorliegt, erfahren Sie hier alles über die einzelnen Etappen des Gesetzgebungsverfahrens.

Dies wird voraussichtlich schon direkt nach den Wahlen zum Deutschen Bundestag der Fall sein. Also bleiben Sie am Ball – wir informieren Sie zeitnah, aktuell und kompetent.

Steuergesetze 2009 im Überblick

Das Ende Juli im Bundesgesetzblatt verkündete Steuerhinterziehungsbekämpfungsgesetz war aus steuerlicher Sicht das wohl letzte Gesetz der laufenden Legislaturperiode. Insbesondere wegen der Finanzkrise hat der Gesetzgeber seit Neujahr 2009 eine Reihe von Neuregelungen getroffen. Mit weiteren Gesetzesreformen, insbesondere einem Referentenentwurf zum Jahressteuergesetz (JStG) 2010 ist nicht vor der Bundestagswahl am 27. September 2009 zu rechnen. Die wichtigsten Steuergesetze 2009 waren:
Continue reading

Jahressteuergesetz 2009: Bald öffnet sich das EU-Mehrwertsteuerpaket

Nun, da sich das erste Halbjahr dem Ende zuneigt, müssen sich Unternehmer langsam auf die in 2010 anstehenden Steueränderungen einstellen. Dies betrifft insbesondere die Umsatzsteuer, bei der ab Januar kommenden Jahres Anpassungen an die EU-Richtlinie 2008/9/EG erfolgen werden. Eine Auflistung der wichtigsten Punkte soll Ihnen schon jetzt einen Überblick über das Kommende bieten.

Continue reading

Jahressteuergesetz 2009: Wie verminderte Mieteinnahmen zum Erlass von Grundsteuer führen

Lagen die Mieterträge 2008 unter dem Üblichen, kann auf Antrag gem. § 33 GrStG ein nachträglicher Erlass von Grundsteuer gewährt werden. Dieser Erlass kommt durch die geänderte höchstrichterliche Rechtsprechung des BVerwG jetzt viel häufiger in Betracht. Der Antrag muss bei der zuständigen Gemeinde und in den Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg beim Finanzamt bis zum 31.03.2009 gestellt werden. Um die verbleibende Zeit bis zur Ausschlussfrist – von gut einem Monat – nutzen zu können, nachfolgend die aktuellen Tendenzen und die Änderungen durch das Jahressteuergesetz 2009.

Continue reading

Neues zu Schulgeldzahlungen aufgrund des Jahressteuergesetz (JStG) 2009

Nach der bisherigen Fassung des § 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG konnten 30 % des Schulgelds – mit Ausnahme des Entgelts für Beherbergung, Betreuung und Verpflegung – als Sonderausgaben vom Gesamtbetrag der Einkünfte abgezogen werden, wenn das Kind des Steuerpflichtigen eine nach Art. 7 Abs. 4 GG staatlich genehmigte oder nach Landesrecht erlaubte Ersatzschule oder eine nach Landesrecht anerkannte allgemeinbildende Ergänzungsschule besuchte.

Continue reading

Jahressteuergesetz 2009: Ein Füllhorn weiterer Änderungen

Das vom Bundestag am 28.11.2008 in 2. und 3. Lesung beschlossene Jahressteuergesetz (JStG) 2009 wurde im Vergleich zum vorherigen Regierungsentwurf noch um einige wesentliche Punkte ergänzt. Da hierbei vor allem Wünsche des Bundesrats umgesetzt worden sind, ist mit einer Zustimmung der Länderkammer am 19.12.2008 zu rechnen. Wie bereits aus den vergangenen Jahren gewohnt, wird das Omnibusgesetz kurz vor Jahresende im BGBl veröffentlicht und gilt oftmals bereits für den Veranlagungszeitraum 2008 oder in allen offenen Fällen.

Continue reading