Vermittlungsausschuss steht vor einer schweren Woche

Die Bundesregierung hat den Vermittlungsausschuss (VA) gleich wegen mehrerer Gesetzesvorhaben angerufen. Nun wird in der VA-Sitzung am 12.12.2012 intensiv nach Kompromissen gesucht – unter anderem für das Jahressteuergesetz (JStG) 2013 sowie für das Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts.

Mit welchem Ergebnis kommen Jahressteuergesetz und Reisekostenrecht durch den VA?

Gelangensbestätigung: Neuer Anlauf mit neuem Entwurf

Der Protest der Wirtschaft gegen die Gelangensbestätigung hat sich gelohnt. Das Bundesfinanzministerium hat einen Entwurf zur Änderung der Vorschriften in der Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung (UStDV) erarbeitet. Unternehmen können damit ab dem 01.07.2013 neben der Gelangensbestätigung weitere Buch- und Belegnachweise erbringen, um eine Steuerbefreiung bei innergemeinschaftlichen Lieferungen zu rechtfertigen.

Gelangensbestätigung: Worauf ist für die Zeit vor und nach dem 01.07.2013 zu achten?

Bundestag stimmt für das neue steuerliche Reisekostenrecht

Am vergangenen Donnerstag hat der Bundestag das Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts nach der 2./3.Lesung verabschiedet. Die Koalition hatte zuvor nur wenige Änderungen vorgenommen – und die Reform des Reisekostenrechts anschließend gegen die Stimmen der SPD und der Linken sowie bei Enthaltung der Grünen durchgebracht.

Das neue steuerliche Reisekostenrecht – das sagen Gegner und Befürworter.

Jahressteuergesetz 2013 (JStG 2013) verabschiedet!

Das Jahressteuergesetz 2013 hat eine entscheidende Hürde genommen, denn am Donnerstag, dem 25.10.2012 hat der Bundestag das Gesetz nach der 2./3. Lesung endlich verabschiedet. Dabei wurden gegenüber dem Regierungsentwurf vom 26.5.2012 nochmals zahlreiche Punkte geändert.

Unser aktualisierter Spezialreport zum Jahressteuergesetz 2013 informiert Sie über alle praxisrelevanten Punkte des Gesetzes und die letzten Neuerungen nach dem Bundestagsbeschluss. Laden Sie sich Ihr Exemplar am Ende dieses Artikels kostenlos herunter! Eine kurze Zusammenfassung über die aktuellen Änderungen lesen Sie im Artikel selbst.

Hier geht es zum Artikel.