Einladung zum ESt-Webinar mit Michael Puke

Bei der Einkommensteuererklärung gibt es auch in diesem Jahr zahlreiche Änderungen. Um Sie bei der Bearbeitung Ihrer aktuellen Fälle zu unterstützen, gibt Ihnen der Referent Michael Puke einen kompakten Überblick über die wichtigsten Änderungen sowie über die aktuellen Prüfungsschwerpunkte des Finanzamts.

Klicken Sie hier und melden Sie sich gleich an für das kostenlose Webinar „ESt-Erklärung 2014 – Praxistipps zu aktuellen Änderungen und Prüfungsschwerpunkten des Finanzamts“!

§ 37b EStG: DStV veröffentlicht Stellungnahme zum BMF-Schreiben

Was fällt unter § 37b EStG, was nicht? – Mit bereits vier Entscheidungen zur Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen sorgt der BFH für viele Zweifelsfragen in der steuerberatenden Praxis.

Das BMF entschied nun: Damit soll jetzt Schluss sein. Ein Entwurf der Neufassung des BMF-Schreibens zu § 37b wurde jüngst veröffentlicht. Jetzt hat der DStV offiziell Stellung zur geplanten Anpassung des Schreibens genommen.

§ 37b EStG: Das sagt der DStV zum geänderten BMF-Schreiben. Lesen Sie hier mehr.

§ 37b EStG: neuer Entwurf des BMF-Schreibens veröffentlicht

Bereits im Dezember 2014 hat das BMF den Entwurf eines Schreibens zur Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen nach § 37b EStG veröffentlicht.

Eine Überarbeitung des Schreibens ist dringend notwendig. Mehrere BFH-Entscheidungen sorgen für zunehmende Rechtsunsicherheiten in der steuerberatenden Praxis.

Die Neufassung des BMF-Schreibens zu § 37b EStG – lesen Sie hier mehr!

Steuerrecht 2015: Was bringt das neue Jahr?

Mit dem StÄnd-AnpG-Kroatien und dem ZollkodexAnpG brachte das vergangene Jahr zwei große Änderungen im Steuerrecht mit sich. Obwohl sich Bundesrat und Bundestag während der Gesetzgebungsverfahren nicht immer ganz einig waren – Konsens herrscht darin, dass noch erheblich mehr Änderungsbedarf im Steuerrecht besteht.

Das Jahr 2015: Welche Steueränderungen stehen auf der Tagesordnung? Lesen Sie hier mehr.

Jahressteuergesetz 2015: Ausschüsse des Bundesrats veröffentlichen Empfehlungen

Am 24. Oktober veröffentlichten die Bundesratsausschüsse ihre Stellungnahme zum ZollkodexAnpG (auch als JStG 2015 bekannt). Unter der Führung der Länder-Finanzminister fordern sie dazu auf, umfangreich Stellung zum geplanten Gesetz zu nehmen.

Denn die Landesregierungen sehen im ZollkodexAnpG vor allem eines: Die Grundlage für eine „umfassende Anpassung und Änderung des Steuerrechts.

Jahressteuergesetz 2015: Regierungsentwurf vorgelegt

Der Orkan blieb bisher aus – stattdessen weht ein frisches Lüftlein aus Richtung Berlin. Am 24.09.2014 hat das Bundeskabinett den Entwurf zur „Anpassung der Abgabenordnung an den Zollkodex der Union und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ (kurz: ZollkodexAnpG) beschlossen. Überraschung: Der Entwurf des inoffiziellen JStG 2015 ist merklich dünner als erwartet.

Grundlegende Änderungen am Referentenentwurf wurden nicht vorgenommen. Lesen Sie hier mehr.