Vermittlungsausschuss steht vor einer schweren Woche

Die Bundesregierung hat den Vermittlungsausschuss (VA) gleich wegen mehrerer Gesetzesvorhaben angerufen. Nun wird in der VA-Sitzung am 12.12.2012 intensiv nach Kompromissen gesucht – unter anderem für das Jahressteuergesetz (JStG) 2013 sowie für das Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts.

Jahressteuergesetz 2013: Gesetzgeber unter Druck

Mit Spannung wird erwartet, wie sich Bundestag und Bundesrat beim Jahressteuergesetz einigen werden. Bisher hatte die Regierung zahlreiche Änderungsvorschläge der Länder ignoriert. Jetzt stehen beide Kammern unter Druck, denn das Jahressteuergesetz soll zahlreiche EU-Vorgaben in gültiges Recht umsetzen.

Wahrscheinlich ist deshalb, dass Bundestag und Bundesrat in der letzten Sitzungswoche (also bis zum 14.12.2012) ein Ergebnis vorlegen und zumindest Teile des Jahressteuergesetzes in diesem Jahr verabschieden.

Steuerliches Reisekostenrecht tritt erst am 01.01.2014 in Kraft

Nicht ganz so dringend ist der Handlungsbedarf beim Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts. Das Inkrafttreten der Reform ist erst für den 01.01.2014 geplant.

Informieren Sie sich jetzt schon zum JStG 2013

Mit unserem kostenlosen Spezialreport zum Jahressteuergesetz 2013 verschaffen Sie sich jetzt schon einen hervorragenden Überblick über alle derzeit geplanten 49 Steueränderungen der Regierung. Das Gerüst steht – Informieren lohnt sich.

Und: Alle Änderungen, die sich nach der Sitzung des Vermittlungsausschusses noch ergeben, arbeiten wir schnellstmöglich ein. Sie erhalten dann automatisch von Jahressteuergesetz.de ein ebenfalls kostenloses Update Ihres Spezialreports zum JStG 2013. Laden Sie sich Ihr Gratis-Exemplar jetzt herunter!
   

Ähnliche Beiträge