Start der Gelangensbestätigung erneut verschoben!

Wann kommt die Gelangensbestätigung? Bereits zum zweiten Mal schiebt das BMF die Anwendung der neuen Buch- und Belegnachweisregelungen bei der innergemeinschaftlichen Lieferung nach § 6a UStG hinaus. Daher wird es weiterhin nicht beanstandet, wenn für innergemeinschaftliche Lieferungen bis zum 30.06.2012 nicht die Gelangensbestätigung, sondern der Nachweis gem. §§ 17a bis 17c UStDV nach den alten Regelungen geführt wird.

Zur Erinnerung: Die Regel der Gelangensbestätigung besagt, dass nunmehr der Abnehmer die Ankunft des Liefergegenstands im übrigen Gemeinschaftsgebiet bestätigen muss. Vermutlich wird bis zum 30.06.2012 zu der Problematik ein BMF-Schreiben veröffentlicht werden; ein Entwurf befindet sich auf den Internetseiten des BMF.

Praxishinweis: Die Verlängerung der Übergangsregelung bezieht sich nur auf die innergemeinschaftliche Lieferung und gilt damit z.B. für die Gelangensbestätigung. Für die Ausfuhrlieferung gilt die entsprechende Nichtbeanstandungsregelung nur bis zum 31.03.2012 (vgl. auch BMF-Schreiben v. 06.02.2012 – IV D 3 – S 7134/12/10001).

Wie geht es mit der Gelangensbestätigung weiter? Wir werden Sie informieren!

Quelle: BMF-Schreiben v. 06.02.2012

 

Ähnliche Beiträge